Familie Freizeit

Museum für Geschichte

Eine Geschichte die bereits geschrieben wurde – die Historie von Graz und der Steiermark im Museum der Geschichte, informativ und fesselnd aufbereitet.

Neben der Dauerausstellung widmet man sich aktuellen Themen wie 100 Jahre Grenze oder Bertl & Adele, zwei Grazer Kinder im Holocaust.

Die Geschichte des zweiten Weltkrieges kennen wir ja bereits, umso wichtiger ist es dieses Thema an die Leute zu bringen, um nicht in Vergessenheit zu geraten.

Die Einzelheiten und Details von Terror, Verfolgung und die Ermordung Tausender Menschen bringt uns auf eine nachdenkliche aber vor allem traurige und erschütternde Reise durch diese dunkle Zeit der Geschichte.

Die Dauerausstellung umfasst eine Vielzahl an alten Fotografien, Filmmaterial und Tonaufnahmen aus der frühen Zeit und zählt mit ihren 2.5 Millionen Stücken zu der bedeutendsten Multimedialen Sammlung in ganz Österreich.

Außerdem werden rund 2.000 physische Objekte vom Mittelalter bis zur Gegenwart ausgestellt. Aufwendige Kleidung, pompöse Schuhe, barocke Einrichtungsgegenstände und Elektrogeräte aus verschiedensten Epochen. So manche Gegenstände lassen Kindheitserinnerungen aufleben, wogegen andere nur aus Filmen oder Erzählungen bekannt sind.

Das Museum der Geschichte bietet uns einen riesigen Einblick in die Vergangenheit und erstreckt über mehrere Stockwerke. Man sollte daher einiges an Zeit einplanen, um das gesamte Museum abzuklappern 🙂 .

Das könnte dir gefallen...

Keine Kommentare

    Kommentar abgeben

    *

    code